SCHMALE|architekten
SCHMALE architekten
01 / 01
+49 2182 8865-700

Baustellen-News

Richtfest für den Neubau des Seniorenzentrums Heinrich-Grüber-Haus in Neuss

Mai , 21
Richtfest für den Neubau des Seniorenzentrums Heinrich-Grüber-Haus in Neuss

Im südlichen Stadtteil Weckhoven der Stadt Neuss entsteht ein Großprojekt, das eine neue und verbesserte Wohn- und Lebensqualität für die Neusser Seniorinnen und Senioren schafft. In der Gohrer Straße 34 erweitert das Diakoniewerk Neuss-Süd e.V. gemeinsam mit der Schmale Architekten GmbH das Altenheim Heinrich-Grüber-Haus. Die ersten Bauarbeiten starteten im Oktober 2022, nun wurde das offizielle Richtfest für den neuen Gebäudeteil des Seniorenzentrums gefeiert. 

Über den Fortschritt des Projekts „Umbau und Erweiterung des Seniorenzentrums Heinrich-Grüber-Haus“ freuten sich am Tag des Richtfests des Neubaus Dipl.-Ing. (FH) Architekt Michael Müller und Architekt B.Sc. Paul Jarosch gemeinsam mit Geschäftsführer des Diakoniewerk Neuss-Süd e.V. Rainer Küpper und Pfarrer Dirk Thamm. In dem zweistöckigen Neubau des Heinrich-Grüber-Hauses entsteht auf 420 Quadratmetern eine moderne Tagespflege. Dank der Erweiterung kann die Tagespflege für die Gäste des Kurt-Burckhardt-Hauses von 14 auf 23 Plätze ausgedehnt werden und so dem gestiegenen Bedarf entsprechen. Zusätzlich zu den Wohnbereichen werden unterschiedliche Betreuungsräume umgesetzt, um den zukünftigen Bewohnern mehr Freiraum bieten zu können. „So haben die Tagespflegegäste die Wahl, ob sie mehr Action wollen oder einen Rückzugsort benötigen,“ erläutert Dipl.-Ing. (FH) Architekt Michael Müller das Konzept.

Barrierefreier Zugang und begrünter Demenz-Dachgarten

Um allen Bewohnern einen barrierefreien Zugang zu den neugestalteten Außenbereichen zu ermöglichen, wird das Gelände um die Tagespflege angehoben. Mit der Dachterrasse auf dem Neubau wird ein ganz besonderer Wohlfühl- und Entspannungsort geschaffen. „Um den Demenz-Dachgarten für die Bewohner leicht erreichbar zu machen, wird ein barrierefreier Zugang geschaffen, der es auch bettlägerigen Patienten ermöglicht, den Dachgarten zu besuchen,“ erklärt Architekt B.Sc. Paul Jarosch. Auch die Mitarbeiter des Seniorenzentrums profitieren von dem Umbau. Im ersten Obergeschoss wird ein zentraler Verwaltungstrakt gebaut, dessen Räume auch für Fortbildungen offen stehen sollen.

Demenzdachterrasse Seniorenzentrum Heinrich-Grüber-Haus Neuss
Über dem 1. Obergeschoss des Neubaus entsteht die Demenz-Dachterrasse. Der Zugang zu dem Dachgarten ist barrierefrei gestaltet und somit auch für bettlägerige Patienten zu erreichen. © Schmale Architekten

Erweiterung von 90 auf 98 Bettenplätze

Im zweiten Bauabschnitt wird das Heinrich-Grüber-Haus um zwei Geschosse erweitert. Der Bestandskörper des Altenzentrums bleibt ohne Änderungen erhalten. Die unmittelbar anschließende Flure und Zimmer werden umgebaut. Darüber hinaus werden zusätzliche Einzelzimmer und neue Gemeinschaftsbereiche errichtet. Die aktuell 90 Bettenplätze werden auf 98 Plätze verweitert. Dank der Erweiterung und des Umbaus können die Wohngruppen innerhalb des Seniorenzentrums neu aufgeteilt und organisiert werden, wodurch sowohl die Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter als auch die Wohnbedingungen für die Bewohner verbessert werden. Eine bauliche Verbindung zu dem Neubau wird im ersten Obergeschoss sowie im Keller geschaffen. Durch die Verwendung des Bestandsaufzugs ist ein barrierefreier Zugang zu den gesamten Etagen gewährleistet.

 

Mehr über das Projekt Heinrich-Grüber-Haus lesen Sie hier:

Mehr erfahren

Der gesamte Artikel von Julia Stratmann ist auf RP Online am 17.05.2024 erschienen: So modern wird Seniorenpflege in Neuss

Artikel der NGZ-Printausgabe herunterladen

Foto Beitragsbild: © WOI

Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine externe Website geleitet werden, wenn Sie auf den zweiten Link klicken. Dort gelten die Datenschutzbestimmungen des Anbieters und ggf. werden von diesem Cookies gesetzt.

Abrissarbeiten AKNW Alten-/Seniorenpflegezentren Altenpflege Am Hohen Weg Arbeitswelten Architekt Le Corbusier Architektenkammer Nordrhein-Westfalen Architektur Aufenthaltszonen Ausstellung Auszubildende Barriere freie Wohnungen barrierearme Wohneinheiten Bauabnahme Bauabnahme 4.0 Bauantrag Bauausführung Bauerhaltung Baufeld Baugenossenschaft Dormagen Baukultur Bauleitung Bauverein Grevenbroich e.G. Begrünung Bergisch Gladbach besondere Momente Bewahrung bezahlbare Wohnungen Neuss bezahlbarer Wohnraum BGD Bildung BRANDCONTRAST Brutalismus Bürgerbüro Bürgerenergie Hemmerden Caritas CUBITY Dachbegrünung Diakoniewerk Neuss-Süd e.V. digitale Bauabnahme Digitalisierung Dormagen Düsseldorf E-Mobilität Effizienzhaus Effizienzhaus-Stufe 40 Einfamilienhäuser/Villen Energie Energieeffizienz Energieprojekt Ethik Exkursion Fachexkursion Fachkonferenz Modulbau 2023 Fahrräder Familie Familien Farbkonzept Flying Jungle Förderung Förderzentrum Fotovoltaik freifinanzierte Wohnungen Gartenanlage Gemeinschaft Gesellschaft und Umwelt Gestaltungsbeirat Gewerbliche Bauten Green Building Grevenbroich Großmodernisierung Grundschule Dormagen Grüne Architektur Günes Büro Hambacher Forst Hambacher Tagebau Hemmerden Hildegardisheim Hochhaus Hochhausarchitektur Horrem Innenarchitektur Integration Integrationseinrichtungen Interieur Karen Rothenbusch Kinderbetreuung Kinderbetreuung; Kindergärten (Kitas) Kindergärten Kindergärten (Kitas) Kindergarten Dormagen Kinderspielplatz Kirche Kita Klimafreundlichkeit KlimaQuartier.NRW Klimaschutz Kloster La Tourette Kollegen Köln Lagerhalle Landschaftsarchitekt Landschaftsentwicklung Lehre und Forschung Leuchtturmprojekt Licht & Interieur Management Forum Starnberg Markus Schmale Martin Klemmer Masterschau Masterthesis Medienbericht Merzenich Michael Eich Michael Müller Mieter Mietwohnungen Ministerin Ina Scharrenbach Mobilität modulares Bauen Modulbauweise Monika Neubaur nachhaltige Architektur nachhaltiges Bauen Nachhaltigkeit Nachverdichtung Natur Natur & Schöpfung Natur und Umwelt Neubau Neubauprojekt Neues Quartier Horrem Neuss Neusser Bau und Immobilienmanagement GmbH Neusser Bauverein Neusser Furth Nordrhein-Westfalen NRW.Energy4Climate Öffentlich geförderte Wohnanlagen Öffentlich geförderte Wohnungen öffentliche Wohnraumförderung Ökologie Ökonomie Online-Bauabnahme Open Space Parkanlagen Pendler Photovoltaik Pillauer Weg Pilotprojekt Planung preisgedämpfte Wohnungen preisgedämpfter Wohnraum progres.nrw Projektbauleitung Projektbauten Projektierung Projektleitung Quartier 007 Quartierserweiterung Quartiersgarage Räume Raumgestaltung Reihenhaus Reiner Breuer Renovieren Renovierung Rhein Rheinischen Revier Richtfest Rohde Bau Rückbau Sanierung Schmale Architekten Schulstraße Senioren Seniorenheim Seniorenzentrum Heinrich-Grüber-Haus serielles Bauen Servicewohhnen Singapur Singles Solar sozial geförderter Wohnungsbau Sozialbau Soziale Einrichtung Sozialer Raum Sport- und Logistikcenter Sporthalle Stadtentwicklung Stadtplanung Stadtquartier Dormagen-Horrem Stiftung Findeisen Stromerzeugung Strukturwandel Studenten Stürzelberg Tag der Architektur 2022 Tag der Architektur 2023 Tagesstätte TH Köln Umbau Verantwortung Verkehrsimmobilien VR Bank eg Website Stadtquartier Dormagen-Horrem Weihnachten Wohn- und Unterstützungsangebot Wohnanlagen Wohnanlagen/Quartiere Wohnen und Arbeiten Wohnqualität Wohnraum Wohnraummangel Neuss Wohnungen Wohnungsbau Wohnungsbau Dormagen Wohnungsmarkt Neuss Wolberostraße ZUE ZUE Neuss Zufluchtsstätten