SCHMALE|architekten
SCHMALE architekten
01 / 01
+49 2182 8865-700

Gesprochen & Geschrieben: Informationen - Berichte - Vorträge

An der Neusser Weyhe: Von der Notgruppe zur Vorzeige-Kita

Feb , 5
An der Neusser Weyhe: Von der Notgruppe zur Vorzeige-Kita

Die „Nordstadtkinder“ haben in den vergangenen vier Jahren eine rasante Entwicklung hingelegt. Der Neubau überzeugt durch Offenheit, auch von der Nachbarschaft zur SVG Weißenberg soll profitiert werden.

Von einer wirklichen „Eröffnung“, zu der vor wenigen Tagen geladen wurde, konnte keine Rede mehr sein. Denn bereits seit August vergangenen Jahres steckt ordentlich Leben in dem modernen weißen Neubau an der Neusser Weyhe. „Wir haben uns eingelebt und fühlen uns richtig wohl“, sagt Jennifer Matern, stellvertretende Leiterin der Kita „Nordstadtkinder“.

Weiß und eckig: Der Neubau an der Neusser Weyhe macht einen modernen Eindruck. Foto: Janßen/Simon Janßen

Die 29-Jährige war bereits Teil des Teams, als die Kita 2016 als zehnköpfige Notgruppe bei den „Tausendfüßlern“ Am Kivitzbusch gestartet war. Von dort aus ging es zunächst in ein Provisorium an der Freiheitstraße, im Oktober 2017 folgte der Umzug auf den Bolzplatz an der Neusser Weyhe – zunächst ebenfalls in eine Übergangskita, bis der Neubau fertig war. Von 0 auf 100 haben sich die „Nordstadtkinder“ somit in den vergangenen vier Jahren entwickelt. Nun steht dort, wo früher das Vereinsheim der SVG Weißenberg zu finden war, eine der modernsten Kitas im Neusser Stadtgebiet.

Lesen Sie den gesamten Beitrag von Simon Janßen vom 04.02.2020 auf der Webseite der NGZ Online   / (Foto: Janßen/Simon Janßen)

Bitte beachten Sie, dass Sie auf eine externe Website geleitet werden, wenn Sie auf diesen Link klicken. Dort gelten die Datenschutzbestimmungen des Anbieters und ggf. werden von diesem Cookies gesetzt.