SCHMALE|architekten
SCHMALE architekten
01 / 01
+49 2182 8865-700

Gesprochen & Geschrieben: Informationen - Berichte - Vorträge

Die neue Lust auf Höhe

Mrz , 12
Die neue Lust auf Höhe

Mehrgeschossige Wohnhäuser sind wieder im Kommen. Ihr Konzept hat dich grundlegend gewandelt.

Das Konzept Hochhaus wandelt sich, erklärt Dipl.-Ing. Architekt BDA Markus Schmale. Selbst Gärtnern ist im Hochhaus der Gegenwart möglich. Die meisten Architekten wollen keine anonymen „Wohntürme“ mehr bauen, sondern etwas neues, grünes und innovatives kreieren. Sie reagieren damit auf grundlegend geänderte Wohnvorstellungen der Menschen ebenso wie auf den immer knapper werdenden Baugrund.

Auch in Neuss gibt es eine neue Lust und einen neuen Mut zur Höhe. Die Ratsmehrheit von SPD, Grünen und UWG/Aktiv für Neuss will ausdrücklich mehr Geschosswohnungsbau, und im „Hammfeld“ wird konkret an einem Gebäudekomplex mit 300 Wohnungen auf bis zu 20 Etagen geplant. 

Die damaligen Hochhäuser waren alles andere als schlecht, ganz im Gegenteil. Sie boten den Menschen eine neue, innovative Perspektive.

Dipl.-Ing. Architekt BDA Markus Schmale, Schmale Architekten GmbH, Grevenbroich-Hemmerden

Hochhäuser sind weitaus energie-effizienter, nennt der Hochschuldozent Markus Schmale eine grüne Seite moderner Hochhausarchitektur. Die kann auch den Wunsch nach einem qualitativ hochwertigen und naturverbundenem Zuhause erfüllen. Um Architektur und Natur bestmöglich miteinander verbinden zu können, werden in viele Hochhausprojekte größere Grünflächen integriert. Damit dieses Vorhaben gelingt, werden häufig zusätzliche Komplexe an die Häuser angebaut, sodass das Hochhaus nicht wie ein Monolith wirkt, sondern grüne Oasen entstehen.

Solaris Singapore entworfen von Dr. Ken Yeang, Conceptual Perspective, 2014

„Wir können das Solaris Singapore als Beispiel für ein modernes und nachhaltiges Hochhaus nehmen“, meint Schmale. Dieses Hochhaus kommt mit rund 46 Prozent weniger Energie als andere moderne Hochhäuser aus und ist sogar imstande, Windenergie aufzunehmen und umzuwandeln. Und um diesem Gebäude herum befindet sich ein großer Komplex aus Grünflächen.

Es ist wichtig, dass das Hochhaus moderne Qualitäten abdeckt, mit seinen Proportionen in die Umgebung passt und den gesellschaftlichen Wandel mit dem Trend zu immer kleineren Haushalten berücksichtig. Die Menschen wünschen sich Privatsphäre, Licht und Grünflächen.

Dipl.-Ing. Architekt BDA Markus Schmale, Schmale Architekten GmbH, Grevenbroich-Hemmerden

Der gesamte Artikel von Saskia Karbowiak ist in der NGZ-Online am 12.03.2021 erschienen. Zum Artikel

Foto Beitragsbild; G. Salzburg / Viel Licht, Grünflächen und Privatsphäre für die Bewohner sind nehmen der Energieeffizienz wesentliche Elemente eines modernen Hochhauses. Mit anonymen Wohntürmen der Vergangenheit sind sie kaum noch zu vergleichen.